Links #28

Hallo Leute,

hier kommen neue Links für das geschundene Wesen, das nach Zerstreuung sucht. Für die vergessene Jugend, die in Kellerlöchern dahinvegetiert und ihre Rolle als Abschaum akzeptiert hat. Für die verrückten Roadies, die die Links im Führerhaus ihres Trucks oder im zweiten Boden eines Schmuggel-Transporters mit dem Smartphose checken. Genau! Naja, und für alle anderen irgendwie auch!

Checkliste:
- Macht hier mit: http://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/
- Haltet euch den JHV-Termin frei!
- Montag: Spendet ein Stück Kleidung! Wenn jeder nur ein Teil mitbringt, dann ist den Menschen, die von diesem Staat und dieser Gesellschaft wie Scheiße behandelt werden, geholfen. Beim letzten Spiel kam ein Gast aus dem Flüchtlingslager bei der Schweinekälte mit offenen Sandalen. Bis vier Stunden vorher, falls ihr es schafft.
- Montag: BASCH mit Poster kaufen.

Ich glaube,ich habe es hinbekommen, dass sich die Links in einem neuen Tab öffnen!

SANKT PAULI
Der verlorene Sohn ist gefunden! Er muss aus der selbe Ecken-Schule kommen wie unsere! Obwohl, München ging diesbezüglich ja teilweise.

Jan Landers ‏@Jan_Landers
Fußballfachmann! RT: @MoPartei: Bei diesem schnarchigen Genöle von der Südkurve wird die Mannschaft heute nichts mehr reissen. #fcsp #usp
Bei Twitter melden sich immer wieder Leute mit den besten Analysen!

Nochmal Bilder FCSP – Dynamo.
Dynamo auch mit Top-Choreo. Hat mir gut gefallen.

In Stuttgart (Bild 1 I Bild 2 I Bild 3 I Video 1, Video Nachspiel)

Was für tolles Bild auf der Facebook-Seite von Nordsupport geposetet wurde.

In München: Eine neue Dimension von Gewalt. “Viel zu tun beim Löwen-Spiel gegen St. Pauli”. “Auf dem Weg vom U-Bahnhof Fröttmaning zur Allianz Arena versuchten zwei größere Gruppen beider Fanlager sich gegenseitig verbal zu provozieren.”, “Zu Festnahmen kam es dagegen auf dem Weg vom Marienplatz zur Allianz Arena, als ein Fan des FC St. Pauli in der U-Bahn St. Pauli-Aufkleber anbrachte.” Harte Hunde diese St. Pauli-Fans.
Und zum Spaß, sozusagen als Lobpreisung auf die journalistische Arbeit, die vierte Gewalt im Staate, vergleiche man den oberen Artikel mal mit der Polizei-Pressemeldung. Erbärmlich.

Es werden noch neue Höllen-Girls gesucht.

FREUNDE
Ach ja, auch in Griechenland trauert man den alten Zeiten hinterher. AEK auswärts.
AEK Futsal Academy: “Gegen Rassismus”
Ewald Lienen kam nach dem Heimsieg gegen Platanias, ein kleines Team aus der Gegen von Chania auf Kreta, noch in die Kurve, was in Griechenland nicht so häufig ist. Sie mögen ihn.
AEK ganz alt im abgerissenen Stadion.
Übrigens Derby AEK- Panathinaikos, AEK hat leider mit 1:0 verloren. Einige Panathinaikoi schmücken sich ganz besonders für die Spiele.

Gate 9 Oldschool-Moments.

Lüttich, Hapoel und Omonia vor dem Fanclub von Gate 9 in Nicosia.
Standard im Kongo. Zu cool!

Celtic mit der Ecke der Green Brigade.

Spieler mit “One Love”-Fahne der Green Brigade
Celtic-Fans in Barcelona vor ein paar Tagen.
125 Jahre Celtic.

DEUTSCHLAND
Auch beim Spiegel gibt es einen netten Onkel, der meint zu wissen, wie sich eine rebellische Subkultur zu verhalten habe. Sorry, wenn das dem guten Artikel in seiner Gesamtheit nicht gerecht wird, aber mir fallen solche Sätze immer wieder auf: “Ultras und Fans müssen im Gegenzug endlich aufhören, sich wie pubertäre Kinder zu benehmen und die Gesetze achten”. Aha. Aber, falls Hoschi es auf den verschlugenen Pfaden des Internet lesen sollte: Respekt für den Ansatz, tatsächlich mal etwas zu recherchieren und althergebrachte Einschätzungen (“Polizeipressemitteilungen sind eine akzeptable Quelle”) zu hinterfragen.

Helmut Spahn, der ja durch seine vorherige Arbeit viel Ahnung hat, wurde in der aktuellen Sicherheitsdebatte ja immer mal sehr wohltuend zitiert. Zwar in vielen Dingen nicht meine Meinung, aber zumindest mal jemand, der im Grunde weiß wo von er spricht. Interessant jedoch seine Einteilung der Stadiongänger: “Allein die Stadionbesucher teilt Spahn in sieben Gruppen ein. Emotionale Fans. Klassisch-neutraler Fan. Ultras. Familienvater mit Kind. Frauen. Business-Seat-Gast. Sponsoren und Firmen als Gastgeber.” Wenn das trennscharfe Kategorien sein sollen, dann wundere ich mich doch sehr über die Nennung von “Frauen”, denn sicherlich wir es in allen Kategorien bis auf “Familienvater mit Kind” große Überschneidungen geben.

Zwei Leute, die wissen, wovon sie reden in einem Interview mit der taz.

Der Journalismus kann allerdings auch anders.

Hahahaha, „Was Stadien der Zukunft dazu benötigen“, sagt Habicht, „ist einzig und allein eine funktionierende Sprinkleranlage“. “Vollautomatisch reagiere die dann auf eventuell gezündete bengalische Feuer oder Fackeln auf den Rängen: „Der gesamte darunter liegende Bereich wird mit Wasser geflutet.” Das wäre doch im Sommer was.

Pyrotechnik – am Anfang war das Feuer. Eine kleine Geschichte der Pyrotechnik in Deutschland in der 11Freunde.

Hannover-Dynamo. Wahnsinn. Warum gibt es nicht mehr solche Spiele.
Hahaha, “Hannover Hunde – Wo seid ihr?
Bilder auch auf http://ultras-dynamo.de.

Hahaha, verrückte Welt. Der Staatsschutz bietet BVB-Fans Hilfe beim Kampf gegen Nazis an. Dass der Staatsschutz der Bundesrepublik Hilfe gegen Nazis anbietet finde ich schon den ersten Kracher, die Sahnehaube ist dann aber das Sorgentelefon für Ultras.

Ein paar Pyro-Sachen:
Worms – Köln
Lautern in München.
Hannover-Dresden (Brigade Nord)
Düsseldorf – Wolfsburg Gästeblock (Video 1 I Video 2).
Straight und coole Reaktion des Heimpublikums. “Ist keine Randale, ist doch okay”.

Bremen in Fürth: Cooles Transpi und Pyro auch schön.
Die Reaktion der Ordner finde ich putzig. Erinnert mich an die kleinen Waldwesen von Ronja Räubertocher. “Wieso denn bloss?

Paderboring in Berlin. Lustiges Banner: Schnaps und Weed – Auswärtssieg.

Deutschland deine Medien…
VfL-Fans stürmen Polizeiwache am Osnabrücker Hauptbahnhof. Wer jetzt eine Wahnsinns-Geschichte erwartet, verfällt beim Lesen des Artikels in schallendes Gelächter. Vier Leute gehen in eine Polizeiwache und lallen ein bisschen rum. Wer soll solche Medien ernst nehmen? Ich hatte bei den Krasso-Kampfeinheiten aus Osna erst an so was gedacht.

AUSLAND
Geburtstagsfeier Türkei (Video 1 I Video 2)
Ich glaube, das toppt so schnell keiner mehr.

Dokumentation über die Schweizer Fanszene am Beispiel der Young Boys Bern.

Pyroshow – AIK Solna vs. Malmö FF 2:0 – 04.11.2012 – AIK
Was für ein tolles Bild davon.

Hammarby IF – Trelleborgs FF.

Krasser Scheiß. Ein Fan verliert durch Gummigeschoss von Bullen das Aufgenlicht!

Ordner kennt man auch irgendwie anders.

120 Jahre Slavia Prag.

Testspiel: Iraklis – Volos. Ein paar Leute bekommen sich in die Haare.

Chelsea – MUFC. Eins der coole Videos aus England. We‘ll do what we want!
Anscheinend Old Trafford 1939.

Gutes Lied und gutes Video.

Bild: Milan in Turin früher. Boah!

Feyenoord – Ajax.

Slask – Zaglebia. Ein bisschen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein!

Türkei, zweite Liga.

POLITIK
Eine Dokumentaton des Guardian über die faschistischen Xrusi Aygi, Goldene Morgenröte und ihre Rolle in Griechenland. Erschütternd.

Eine schöne Nachricht: Fidel Castro lebt und ist angeblich gesund.

Zur Interpretation freigegeben.

Einfach, weil es sinnvoll ist, daran zu erinnern, soll diese Aktion genannt werden. Inwieweit Karstadt und die Europapassage als “zwei Herzkammern dieser sonst so unzugänglichen Konsumwelt” zu bezeichnen sind, darüber gilt es dann noch einmal nachzudenken.

PROTESTE GEGEN DAS SPARDIKTAT IN GRIECHENLAND
Video: Direkt vor dem Parlament, in dem die Sitzung stattfand. Mittlerweile auch mit Wasserwerfern.
Weiteres Video.

Ein Bild von den Auseinandersetzungen: Was stimmt daran nicht? Richtig, das Fahrrad. Ein Fahrrad im Zentrum von Athen?

SONSTIGES
Hahaha! „Ein akademischer Abschluss oder gar eine Promotion kann beim Zugang zu bestimmten Berufen, beispielsweise als Bauhelfer, eine große Einstellungshürde sein. In diesem Kurs versuchen wir, durch Erlernen eines zielgruppenspezifischen Vokabulars, angepasste Kleidung und gezielte Verhaltensänderungen auch aus promovierten Geisteswissenschaftlern wieder echte Männer zu machen.“

Wer eine Entscheidungshilfe benötigt: http://sollteicheinbiertrinkengehen.de/

Fahrradfahren – ziemlich fett.

Wenn es nicht so absurd wäre, dann könnte man eigentlich lachen über diese ironische Aufarbeitung einer Beleidigung.

Beim Klicken durch Facebook ist mir dieses Video aufgefallen. “Anti-Fußball Song: „smaxz – fuszball“. Es bleibt im Grunde nur Mitleid und die Erkenntnis, warum sich in der Gesellschaft so schwer etwas bewegen lässt. Das Ganze im Rahmen eines Beitrags “euer kack st. pauli ist uns so was von egal!” auf einer Seite, deren Logo ein mit einer Israel-Fahne versehenes Antifa-Logo ist. Genug gesagt, oder? Ich geh dann mal wieder mit Fußball meinen nationalen Dreck kompensieren. Ihr könnt ja weiter „Barbie spielen“ für eine bessere Welt. Muhhahaha!

FILMAUSSCHNITT
Generaldirektor Haffenloher schildert seine Weltsicht.
per Mundpropaganda von After changes…. Dankeschön!

REST


3 Antworten auf „Links #28“


  1. 1 Jim 11. November 2012 um 15:36 Uhr

    Mit der inzwischen erreichten Regelmäßigkeit der neuen Linksammlungen, avanciert „Es lebe das Laster“ endgültig zu meiner #1 aller Blogs!

    thx for the riot

  2. 2 hipster-oitrà 12. November 2012 um 11:55 Uhr

    I knew „es lebe das laster“ before it was cool…still #1 ;-)

    dont stop the riot!

    Lang lebe das Kommando Blumenkübel!

  3. 3 Dannyxsfb 13. November 2012 um 20:33 Uhr

    wie immer sehr sehr gut! vielen dank für die mühe und super, dass sich die lionks nun seperat öffnen!

    beste grüße aus der zone!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.