Archiv für Februar 2013

Links #31

Liebe St.Paulianerinnen, liebe St. Paulianer, lieber Rest des Planeten!

Es folgen die prall, prall gefüllten Links #31, mit Lach- und Sachgeschichten aus der ganzen Welt. Dieses mal mit dem Versuch, jene Dinge zu fokussieren, mit denen man eventuell nicht schon auf hundert anderen Kanälen bombardiert worden ist und die man eh schon alle kennt. Wie auch immer, je deckungsgleicher die Interessen, desto mehr wird wahrscheinlich trotzdem schon bekannt sein.

Eines vorneweg: Bitte folgt auf Facebook, so ihr es denn nutzt, den Seite vom Lichterkarussell und von Magischer FC. Einfach bei Facebook nach “Lichterkarussell” und “magischerfcblog” suchen. Es sind tolle Seiten, die euch mit aktuellen Themen rund um Sankt Pauli versorgen und ich werde tendenziell weniger Dinge von den Seiten abermals aufnehmen – in der Annahme, dass ihr ihnen eh folgt.

Gehabt euch wohl, ist wieder einiges zusammengekommen, doch beginnen kann die ganze braun-weiße Welt an diesem Tag nur mit einer Sache:

Locomondo – Tor!

Man kann fast alles verkaufen,
aber nicht unsere Seele und dieses Gefühl –
beim allerschönsten Tor, beim allerschönsten Spiel,
dieses tolle Gefühl,
bei jedem Pass, jedem Schuß, bei jedem Treffer der fiel,
beim allerschönster Tor!
Ja, wie ein Traum kommt’s mir vor, alle singen im Chor,
und wie ein einziges Mal fühl‘ ich mich wie nie zuvor,
beim allerschönsten Tor!

Ein ganzes Viertel im Ausnahmezustand.

SPENDENSAMMLUNG

Zu Beginn ein wichtiges Thema:
“Es gibt in Weißrussland einen ganz besonderen Fußballclub. Bis 2010 hieß er MTZ-Ripo.Der Verein erlangte internationale Aufmerksamkeit nicht so sehr durch seine sportlichen Erfolge, sondern vor allem durch das antirassistische Engagement seiner Fans und eine aktive antifaschistische Fankultur, die in Osteuropa einzigartig war und ist. Heute nennt sich der Club Partizan Minsk und ist ein selbstverwalteter Fußballverein. Die Fans haben ihn nach der Insolvenz im Frühjahr 2012 neu gegründet. Dabei wurden sie durch eine internationale Solidaritätskampagne unterstützt, die zu Beginn des vergangenen Jahres in zahlreichen Aktionen auf die Situation von Partizan Minsk aufmerksam machte und Geld für die Rettung sammelte.(..)
Wir, ein Bündnis aktiver Fans von Babelsberg 03 und St. Pauli, vom Roten Stern Leipzig sowie den Fußballclubs Tennis Borussia Berlin und Victoria Hamburg, möchten Euch das Team von Partizan Minsk vorstellen und beweisen, dass die Idee von einem anderen Fußball auch im Osten Europas lebt. Dafür benötigen wir aber Eure finanzielle Hilfe.”

Checkt auf jeden Fall den Blog, wer es nicht macht, ist ein Depp. Weitere Infos:
http://savemtz.blogsport.eu/2013/02/04/unterstutzt-die-partizan-minsk-tour-2013/
Terminplan der Spiele!

Spendendosen ab jetzt im Jolly, Fanladen, Fanshop, AFM Büro & am Spieltag im AFM Container und am Fanladen-Büdchen. Es fehlt noch Geld! Tut ordentlich was rein beim Köln-Spiel! Das ist eine tolle und wichtige Sache! Ein anderer Fußball ist möglich!

(mehr…)